Jugendparlament für Fürth

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Wie begeistert man junge Menschen für Politik und führt sie an politische Prozesse heran? Eine häufig gestellte Frage, die uns natürlich auch in Fürth beschäftigt.

Eines ist dabei aber auf jeden Fall klar, um dieses Ziel zu erreichen müssen wir zuerst einmal Möglichkeiten für politisches Engagement schaffen. Eine solche Möglichkeit besteht in einem Jugendparlament, wie es zum Beispiel in unserer Nachbarstadt Erlangen existiert.

Wir wollen das auch für Fürth! Warum? In Fürth sind am 15. März 2020 Kommunalwahlen, aber viele junge Menschen dürfen auf Grund ihres Alters noch nicht wählen und jene die es dürfen bilden eine verhältnismäßig kleine Wählergruppe. Auch in Parteien muss sich eine Kandidatur erst erarbeitetet werden und jene die mit Anfang 20 in den Stadtrat gewählt werden sind am Ende der Legislaturperiode, dann schon fast 30.

Dadurch ist es fast unumgänglich, dass die Jugend im Fürther Stadtrat nur vereinzelt vertreten ist. Darauf haben wir schon in unserem Blogbeitrag  Fürth wird jung! hingewiesen. Deshalb braucht es unserer Meinung ein Jugendparlament in Fürth, welches durch weniger Abstände zwischen den Wahlen und eine Altersbegrenzung erreicht, dass junge Schüler, Azubis und Studenten eine Stimme in Fürth bekommen.

jugendparlament_in_fuerth
Mitbestimmungsrecht für junge Menschen - dank Jugendparlament

Jugendparlament kein stiller Mitspieler

Damit das Jugendparlament auch eine aktive Stimme hat und nicht nur als stilles Auffangbecken von jungen Menschen funktioniert, braucht es natürlich auch ein Rede- und Antragsrecht im Stadtrat. Der Aufwand würde sich durch eine Onlinewahl ebenfalls in Grenzen halten. Hierbei ist uns wichtig, dass jeder Wahlberechtigte eine Wahlbenachrichtigung erhält, die unabhängig von Schule oder Uni zugestellt wird.

So wollen wir denen, die zur Berufsschule gehen oder Praktika absolvieren, auch die Möglichkeit geben an der Wahl teilzunehmen. In der Wahlberechtigung soll ein Link zur Abstimmungswebsite und ein Code vorhanden sein. Auf der Website sollen die Kandidaten noch einmal die Möglichkeit bekommen sich vorzustellen und zu begründen weshalb sie in das Jugendparlament gewählt werden möchten. Dieser Ablauf ist perfekt geeignet, um junge Menschen an Wahlen heranzuführen aber auch den Kandidaten ein Gefühl für Wahlkampf und Verantwortung gegenüber dem Wähler zu vermitteln.

Mehr junge Menschen in die Kommunalpolitik

So können auch junge Kandidaten für die Stadtratswahl bereits vor ihrer Kandidatur Erfahrungen sammeln und sind dann auch in der Lage ihre Interessen selbstbewusst im Stadtrat zu vertreten. Wir glauben ein Jugendparlament ist neben dem Engagement in einer politischen Partei, wie CSU, SPD oder Grüne eine sehr gute Option junge Menschen an Politik heranzuführen und sie dafür zu begeistern. 

Deshalb fordern wir ein Jugendparlament für Fürth!

Farbwechsel wählen – Jugendparlament und Mitspracherecht bekommen!

Wenn ihr die Idee gut findet, dann unterstützt uns bei der kommenden Kommunalwahl!
Das ist nicht unsere einzige Forderung: In unserem Programm haben wir eine Vielzahl an weiteren Themen und Anliegen, die wir für euch umsetzen werden. Wir wollen die Stimme der jungen Generation in Fürth sein und mit euch gemeinsam die Zukunft unserer Stadt gestalten.

Dann schau dir einfach unsere Website

https://fue2020.de/

oder direkt unsere Kandidaten an:

https://fue2020.de/unsere-kandidaten