Michael Hofmann

Hallo! Mein Name ist Michael Hofmann, ich bin 27 Jahre alt und in Fürth und Cadolzburg aufgewachsen. Ich trete als CSU‑Listenkandidat für die Bundestagswahl 2021 an. Für Euch möchte ich moderne und zukunftsweisende Politik für Deutschland und unser Fürth machen.

Lebenslauf

Beruflich

2020 - heute

Serviceassistent in einem VW und Audi Autohaus

2019 - 2020

Kundenbetreuer für die Allianz Private Krankenversicherung

2015 - 2018

Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement ​

2013 - 2014

Berufsvorbereitungsjahr

2005 - 2013

Sabel Realschule Nürnberg

01. Juli 1994

Geboren in Fürth

Politisch

2021

CSU-Listenkandidat für die Bundestagswahl

Kreisvorsitzender JU Fürth-Stadt

Digitalbeauftragter für den CSU-Ortsverband Sack

Mitglied im JU-Bezirksvorstand Nürnberg-Fürth-Schwabach

2019

Stellvertretender Kreisvorsitzender JU Fürth-Stadt

Stellvertretender Ortsvorsitzender CSU Sack

Digitalbeauftragter JU- & CSU-Kreisverband Fürth-Stadt

Beisitzer im JU-Bezirksvorstand Nürnberg-Fürth-Schwabach

2017

Eintritt in die CSU

Eintritt in die JU

unsere Themen für Berlin

Meine persönlichen Top 10 Themen aus dem CSU-Programm:

Wir führen eine neue Generationenrente ein.

Die Rentendebatte darf sich nicht darauf beschränken, Rentenlöcher zu stopfen. Ziel muss sein, Rentenlöcher zu vermeiden und langfristig Vorsorge zu treffen.
Deshalb wollen wir in der nächsten Wahlperiode eine Generationenrente einführen.
Wir wollen, dass der Staat ab Geburt bis zum 18. Lebensjahr für jedes Kind in einen Generationen-Pensionsfonds einzahlt, der das Geld renditeorientiert anlegt. Dabei sollen auch freiwillige Einzahlungen ab dem 18. Lebensjahr möglich sein.
Mit dem Eintritt in das Rentenalter wird die Generationenrente zusätzlich zu bestehenden Rentenansprüchen ausgezahlt und hilft, Altersarmut wirksam zu bekämpfen.

Wir setzen uns für die kostenfreie Nutzung des ÖPNV durch unsere Soldatinnen und Soldaten ein.

Wer unsere Freiheit verteidigt, verdient unsere Wertschätzung.
Dank unserer Initiative können Soldatinnen und Soldaten in Uniform heute bereits kostenlos Bahn fahren.
Wir wollen dieses Angebot auf den gesamten öffentlichen Personennahverkehr ausweiten.

Wir geben eine Brauchtumsgarantie.

Wir geben eine Brauchtumsgarantie:
Ehrenamtliches Engagement ist heute oft schwieriger als noch vor ein paar Jahren. Unterschiedliche Regulierungen, ob im Datenschutz, im Steuer- oder Baurecht, machen unseren Vereinen ihre wertvolle Arbeit schwerer.
Hier wollen wir gegensteuern.

Wir wollen die Mehrwertsteuer in der Gastronomie dauerhaft senken.

Gasthäuser sind in Bayern Treffpunkte von Jung und Alt. Wir wollen unsere Wirtshauskultur erhalten, auch im Sinne der Vereine und lebendiger Dörfer.
Dafür fordern wir den ermäßigten Mehrwertsteuersatz von 7 % auf Speisen.

Wir wollen Kinderbetreuungskosten vollständig absetzbar gestalten.

Kinderbetreuungskosten sind aktuell bis zu maximal 4.000 Euro je
Kind steuerlich abzugsfähig. Wir setzen uns dafür ein, sie bis zur Höhe von 6.000 Euro vollständig steuerlich abzugsfähig zu gestalten.
So entlasten wir Eltern und geben ihnen mehr finanzielle Spielräume.

Wir bauen den Hochwasserschutz aus.

Die Ereignisse der letzten Wochen haben deutlich gemacht: Hochwasserschutz funktioniert dort, wo er konsequent angewandt wird, aber wir müssen deutlich mehr tun. Kleine
Bäche und Auen gilt es dabei besonders in den Blick zu nehmen.